______Why am I here? Gratis bloggen bei
myblog.de

Meine Erfahrung mit Paddy, Chronik einer Krankheit

Ich möchte mich hier über meine Erfahrung mit Paddy ausschreiben, da wir darüber vor kurzem gesprochen hatten, es aber nicht zu Ende bringen konnten.

Es fing alles damit an, dass Paddy öfters mal über Kopfschmerzen plagte. Ich dachte mir nichts dabei, da ich auch oft davon betroffen bin und das eigentlich jedem mal so geht. Es wurde aber immer öfter und hielt wohl auch länger an. Zuerst glaubte ich einfach, dass Paddy übertreibt. Es gibt ja so einige Menschen, die mit normalen Kopfschmerzen nicht klarkommen und dann gleich rumheulen müssen. So nahm ich das einfach alles so hin.

Eines Tages musste er sich auf einmal hinsetzen, weil ihn ein Schwindelgefühl überkam, ihm wurde schlecht und er beklagte sich laufend über die Sonne, weil sie so hell war. Es war nicht mal wirklich hell, es war indirektes Licht durch die Wolken. Grauwetter in Deutschland eben. Ich konnte gar nicht begreifen, was ihn da jetzt so tierisch störte. Stirnrunzelnd ging ich weiter neben ihm her und versuchte nachzuvollziehen, was er da gerade erlebte.

Es ging eine seeeehr lange Zeit mit diesen Symptomen weiter und wir vermuteten irgendwann einfach, dass er Migräne habe. Ich nahm ihm auch ab, dass er richtige Schmerzen hatte, man sah es ihm einfach an. Normalerweise ist Paddy so ein Mensch, der immer lacht und nur am Ärgern ist, aber das Ärgern und Lachen vergang ihm immer mehr. Es gab kaum Tage, an denen er nicht schlecht drauf war. Mich nervte das ein wenig an und ich war auch ein bisschen sauer auf ihn. Nach einer halben Stunde war es dann auf einmal aber wie verflogen. Er war plötzlich wieder total happy, hat mich geärgert und Witze ohne Ende gerissen. Er turnte rum und piekte Leute.

Es war eigentlich alles ganz normal. Man gewöhnte sich eben an die Tatsache, dass Paddy nun ab und an ein kleiner Muffel ist und man nicht immer so viel Spaß mehr mit ihm haben kann, wie früher. Irgendwann wurde es wirklich einfach zur Gewohnheit und man ließ es so stehen. Doch dann wurde es mit einem Schub schlimmer. Auf einmal hielten diese Verhaltensattacken länger an, zogen sich beinahe den halben Tag hin...Und was das schlimme war: Es bezog sich irgendwie immer auf mich. Keinen anderen pflaumte er so oft an. Ich dachte manchmal wirklich, er würde mich hassen und ich konnte mir einfach nicht erklären, was ich denn falsch mache. Er war ein völlig anderer Mensch in diesen Stunden. Nicht er selbst. Ein aggressiver Mensch, der scheinbar kurz vorm Austicken stand, mich einfach anschwieg und in vielen Dingen plötzlich einer vollkommen anderen Meinung war, als er es unter normalen Umständen gewesen wäre.

Ich wusste nicht wie ich damit umgehen sollte. Das war einfach nicht mehr Paddy. Es nahm mich sehr mit, dass ich immer der betroffene war, auf den diese Attacken zukamen.

Aber es wurde noch schlimmer. Auf einmal konnte Paddy nicht mehr richtig reden. Mir ist vorher schon aufgefallen, dass er auf einmal einen leichten Sprachfehler hatte. Er verschluckte Wörter, stotterte aufs übelste und verdrehte Silben beinahe in jedem Satz. Beim Sprechen musste er überlegen und wenn er schnell was sagen wollte, bekam er es längst nicht mehr hin. Danach schwieg er meistens...Vermutlich weil es ihm auffiel und weil er sich schämte. Er zog sich mehr und mehr zurück, sprach kaum noch, schaute den ganzen Tag nur noch traurig und deprimiert aus und war irgendwie in einer völlig anderen Welt.

Dann fing er an darüber zu reden, dass er das Gefühl hat, als ob etwas in seinem Kopf irgendwie nicht stimme. Er meinte, er wisse ja nicht, wie sich Hirnblutungen anfühlen - aber genau so könnte er es sich gut vorstellen. Ich war ein bisschen geschockt und sagte, er solle dann doch zum Arzt gehen, aber das wollte er nicht. Er ist eben einer von diesen Menschen, die nicht so übertreiben wollen. Auch wenn es einem oft so vorkommt, als mache er das gerne, macht er es im Grunde überhaupt nicht gerne und klagt wirklich nur, wenn es ihm auch wirklich schlecht geht.

Seit er das gesagt hatte, saß er manchmal teilweise apathisch neben mir. Er war wie...weg...Einfach nicht mehr da. Er schwankte, wenn er gerade stehen wollte und verstand viele einfache Sachen nicht. Und wenn man ihn auf einen kleinen Fehler ansprach, war er so ... ja nicht sauer...aber .... also doch er wirkte zornig und schrie: "ICH WEISS!". Wenn man ihm helfen wollte, schüttelte er einen ab und wurde kurz darauf traurig. Ah mir fällt es wieder ein, was er war. Er war kurz vorm Weinen, wenn man ihn auf Fehler ansprach. Überhaupt reagierte er seeeehr emotional auf viele Dinge. Im nächsten Moment war er aber wieder der alte und lebte ganz gut mit Kritik und ließ sich helfen......

Es war die Hölle neben Paddy. Ich wusste einfach nicht was los war und wollte ihm irgendwie einfach nur helfen, aber es ging nicht. Man wusste nie vor wem man steht...Und dann eines Tages die Diagnose:

Ein Tumor...

Deswegen die Schwankungen, die Persönlichkeitsstörung, die Aggressionen, dass er auf mich böse war (er fixierte auf mich und schwankte pro Laune von Freundschaft zu Hass, ohne es zu wollen), deswegen dieser Sprachfehler und und und... =(

Gott sei Dank ist bis jetzt alles gut gegangen...Ich könnte nicht mehr leben, wenn Paddy sterben würde =(

 

 

20.2.07 23:41


Kotzen

Viele Leute könnten mich momentag wirklich zum Kotzen bringen. Da vergisst man mal eine Sache, weil das nun mal das menschlichste auf der Welt ist und man hat eigentlich auch den ganzen Tag dran gedacht, nur im entscheidenden Moment ist es einem entfallen...Und eigentlich auch nur, weil die Leute zu faul sind, um sich selber mal drum zu kümmern...Und sie es eigentlich schon längst hätten erledigen müssen... Und dann werd ich dumm angemacht?! Hallo?! Sag mal geht es noch oder was? Bin ich im falschen Film? War es meine Absicht??? Und echt mal... Man kann doch glücklich sein, dass ich es im Grunde übernommen hätte, nur weil diese Menschen zu faul sind...Da kann man mich ja wohl nicht dafür bestrafen, nur weil die sich da nicht selbst frühzeitig drum krümmern... >.< Ich könnte mich darüber jetzt noch stundenlang aufregen..Diese Personen brauchen erstmal nicht mehr mit mir zu reden...

Nächste Tagesordnung:

Mich kotzt es an, dass jeder Mensch davon ausgeht, dass ich alles mögliche über Deutschland geschweige denn Europa weiß, nur weil ich in dem Land bzw. auf dem Kontinent wohne. Gegenfrage: Hab ich mir das ausgesucht??? Hatte ich vor meiner Erzeugung die Wahl? "Ich checke in Europa ein!" ?! Ich habe mich nie wirklich für meine Umgebung hier interessiert, weil ich sie zum kotzen finde...Und nur weil ich hier her geboren wurde, kann mich doch noch lange niemand dazu zwingen, mich hierfür zu begeistern. Das ist der größte Schwachsinn der mir jemals untergekommen ist. Warum soll ich denn wissen, wo was in Deutschland oder Europa liegt? Ich weiß die wichtigsten Denkmäler, Länder und Städte...Das reicht doch. Warum soll ich jeden kleinen Futz wissen???? Man kann doch nicht verlangen, dass ich sofort alles hier drüber weiß, nur weil ich hier her geboren wurde und nicht abhauen kann...Und Leute glaubt man, gäbe es die Möglichkeit, wäre ich längst weg!

 

22.1.07 15:32


Best man ever ^^

Oh man, ich bin ein Fan von ihm ^^ Eigentlich stehe ich nicht auf so eine Fan-Scheiße, aber hier gestehe ich


http://www.youtube.com/watch?v=w3xqJErrCmc

http://www.youtube.com/watch?v=a8IaCIAtQVs

http://www.youtube.com/watch?v=O4zAS_el9lA

einfach irre, vor allem wenn man bedenkt, dass er sich seine Rollen selber aussucht, damit er ja nicht zu diesen 0-8-15 Sweetboys gehört, sondern damit ein für alle mal klar ist, wie er drauf ist xD Find ich einfach geilo

Außerdem ist er aus Amerika abgehauen, weil er Georg Bush nicht ausstehen kann und Amerika beschissen und Geldgeil sowie arrogant findet xD

Mein Idol ^^


^^ voll kitschig ^^ aber ich mag den kerl xD

4.1.07 13:44


Frohes Neues (?)

Ich glaube, ich kann nicht wirklich von einem "frohen" Neuem reden. Für mich ist der Wechsel ins nächste Jahr immer erschreckend - außerdem ist das Feiern nie das, was man sich vorher so ausgemalt hat.

Ich hatte ja bereits gesagt, dass ich und meine Freunde uns noch einen Tag vorher darüber den Kopf zerbrechen würden, wo wir denn feiern. Wir hatten ehrlich gesagt überhaupt keinen Plan, bis ein Bekannter meinte: Kommt doch gegen Abend zu uns nach DH. Wir feiern also erst bei uns und fahren dann nach DH - geradewegs in die Hölle. Man öffnet uns sau betrunken die Tür und schreit "fröööhääääs noiääääääs" (es war gerade mal zehn). Wir gucken erst mal sehr irritiert auf unsere Uhren, schreien zur Genugtuung dieses jungen Herren mit und treten ein. Dort stolpern wir über die ersten Schnapsleichen, die sich kurz darauf aufrappeln, uns knuddeln und sich wieder hinlegen. Je tiefer wir in das Haus schreiten, desto gruseliger wird es.

Gut, es war doch irgendwie lustig...aber gruselig ^^ Und so überhaupt nicht, das was ich mir unter einer normalen Silvesternacht vorstelle - vielleicht weil ich sowas Extremes noch nie mitbekommen hatte xD Hier die kuriose Chronik:

22:00Uhr: Wir treten ein, stolpern über die besagten Schnapsleichen und uns wird erstmal was zu trinken gebracht. Es ist irgendein undefinierbares Zeug, bei dem man sich nach dem ersten Zug das Gesicht verziehen muss und das schleunigst in der nächsten Topfpflanze landet. Unbekannte (oder nur gering Bekannte) Menschen knuddeln einen, regen einen zum Trinken an oder labern einen voll. Auf mich stolpert ein gering Bekannter bebrillter Herr zu, umarmt mich, gibt mir ein Glas, grinst mich mit halb offenen Augen an und sagt :"jung, jung, du musst trinken, alle trinken, auch ich trinke :D TRÖÖÖÖNKEN!" dann guckt er auf meine Piercings, zieht beim Versuch sie anzufassen die Finger erschrocken zurück, kommt mir ganz nahe und sagt "die...die würden jemandem gefallen, die dir auch gefallen würde. Die Piercings du und sie...ihr würdet euch gefallen!" klopft mir auf die Schulter und torkelt dann los, zum nächsten Opfer ^^

22:30Uhr: Fab hat uns entdeckt, obwohl er uns ja bereits die Tür öffnete. Er freut sich zum zweiten Mal also, dass wir da sind und bietet uns was zu trinken an. Wir nehmen dankend an und werden auch gleich zu einem Tisch gezogen, wo die Leute teils dran saßen, teils dran lagen und teils gar nicht wussten, dass sie überhaupt da waren. Wir wurden mit auf die Bank gedrängt und sollten trinken. Auf einmal klopft mir jemand auf die Schulter - der Bebrillte ^^ "Hallo me-mein Fr-Froind" stellt mir einen Becher hin und mixt mir "unbemerkt" (es geschah hinter seiner Hand, die natürlich auch alle Mixie-Flaschen abdeckt xD) einen Drink. Zu meinem Erstaunen schmeckt er sogar - hat aber leider die unerfreuliche Wirkung, dass ich genauso wie diese Wesen werde: redselig, besoffen und einfach nur peinlich ^^ Meinen Freunden geht es aber nicht anders und schon bald gehören wir zu denen, die tanzen wenn die Musik ausspringt, lachen wenn keiner was sagt oder singen wenn alles ruhig ist.

23:00Uhr: Brille und sein Kumpel weichen mir nicht mehr von der Seite und fragen mich über Sammy aus, der sich angeregt mit einem anderen Kerl unterhält (nicht möglich... =O). Ich frag ob sie Interesse hätten und darauf folgt ein "IIIIIH BÄÄÄÄÄH", ein Lachen und kurz darauf wird Sammy zu uns gerufen und wir sollen alle einen auf unsere Freundschaft trinken ^^ Kiko war übrigens nicht so begeistert und kam noch zu mir an "Aber Sammy liebt doch mich =O" Worauf ich antwortete: "Aber du ihn nicht...." und er: "Aber es ist so cool von einem Schwulen umschwärmt zu werden...ich werd eifersüchtig wenn er mir weggenommen wird" Sammy kriegt das mit und freut sich, winkt Kiko zu sich und betuddelt den. Kiko erklärt ihm wie er das meinte, Sammy meint darauf nur: "Weiß ich, aber wenn du mich als Kumpel behalten willst und willst das meine Liebe nie endet, will ich jetzt einen Kuss =D" Sammy kriegt zum Erstaunen von uns allen seinen Kuss und kommt strahlend wie ein Honigkuchenpferd zu uns zurück. Brille und sein Kumpel kriegen den Blick nicht mehr aus ihrem Gesicht worauf nach fünf Minuten Gesichtsstarre ein "Cool...Höhö" kommt, was sehr stark an Beavis und Butthead erinnerte ^^

23:30Uhr: Dave entdeckt mich und erzählt mir etwas, wovon ich kein Wort verstehe. Ich fang an zu lachen und erzähle ihm etwas, wovon er wiederrum kein Wort versteht und anfängt zu lachen. Wir lachen beide und trinken darauf einen. Jemand kommt auf die Idee zu Meiern - worauf ich mich erstaunt fragte, ob die das nicht längst gespielt hätten, bei dem Pegel den die alle schon zu Beginn hatten. Brille schreit "JUHUUUU" steigt auf den Tisch und kippt samt Tisch um. Dann springt er wieder auf und schreit es noch einmal, worauf er erklärt: "Hät ja sein können, dass die das eben unter dem Gepolter net gehört hämm" ein witziger Dialekt. Fab kommt an: "Hämm...Hämmhämmhämmhämmhämmhämm" Brille und Fab knuddeln sich "HÄMMHÄMMHÄMMHÄMMHÄMMHÄMM" und tanzen. Ich grins sie einfach nur sehr verpeilt an und verstehe nicht, was gerade vor mir geschieht. Wir sitzen nun also beim Meiern: Brille, Fab, Brilles Kumpel, Kiko, Sammy, Benny, Dave, JoH und noch so jemand, den ich nicht kenne. Wir meiern also und schaffen es irgendwie, dass Brille (auch wenn er wirklich mal nicht dran war) immer einen trinkt. Natürlich nur das, was er sich selbst neben sich gestellt hat. Vielleicht war es auch gar kein Alkohol, denn es sah mehr nach Orangensaft aus, als nach dem was er so "hart" nannte ^^ Auf jeden Fall wird klar, dass man ihn gut verarschen kann. Jemand schreit irgendwann: ALLE RAAAAUS

0:00Uhr: Wir stehen alle draußen, schreien "FROHES NEUES" und freuen uns einen Keks. Jeder umarmt jeden, jeder stößt mit jedem an und jeder hat auf einmal eine Wunderkerze in der Hand - Fab hüpft durch die Gegend und verteilt sie. Brille versucht sich damit eine Zigarette anzuzünden und schmollt kurz darauf, weil er von den Funken getroffen wird. Dave hüpft damit rum und ruft, er sei eine Fee. Sammy wird beim Umarmen außerordentlich oft ausgelassen, was ich absolut scheiße finde. Jemand anderes von uns könnte auch schwul sein, und was ist soooo anders da dran, einen Schwulen zu umarmen? Brille guckt mich fragend an nachdem ich meinen bösen Blick aufsetze und ich erkläre es ihm und frag "EY WAS IS SSSSSO SSSCHLIM D-DRAN? >.<" Darauf hüpft Brille mit seinen Freunden händchenhaltend zu Sammy und knuddelt ihn. Darauf kommt er kichernd zu mir: "Dat war ja komisch xD Jetzt kann ich sagen: Ey...ne Schwuchtel...Die hat mich umarmt xD" Zwar nicht ganz mein Plan, aber immerhin netter als die anderen ^^ Darauf wird er von seinem Kumpel an sich gezogen, der ihm einen Kuss auf den Mund drückt und "FROHES NEUES SCHATZ" schreit. Brille freut sich "Ohhh, Daniel :D" (aha, Daniel heißt Brilles Kumpel also). Was daran jetzt minder schwul ist, weiß ich nicht, aber ich nehme es einfach so hin. Ist wohl ein Unterschied zwischen "Kumpel-Homo" und "Normal-Homo" ^^ Dave liegt auf einmal auf einem Auto, worauf Fab meint: "Das ist doch keine Wanne =O" Dave wird reingetragen und in die Wanne verfrachtet. Fab:"Ja... für seinen seelischen Frieden...Sonst wird er depri =(" *LOL* Nachdem die letzten Feen mit ihren Wunderkerzen eingesammelt wurden und nachdem man Brille und dessen Bruder der vorbeikam, mehrmals vor herumfliegenden Böllern retten musste gingen langsam alle wieder rein. Ich zündete noch meine letzte Rakete, die waagerecht über die Straße flog...Ich fing an zu lachen und ging einfach in Richtung Tür, als wäre nichts gewesen. Brille stand hinter einem Auto und sah mich sehr geschockt an, zündete einen Knallfrosch und freute sich, dass seiner auch über die Straße huscht. Wir gingen mit Daniel zwischen dem Armen rein.

0:30Uhr: Das Spielen ging wieder los. Viele befanden sich mittlerweile in Gesellschaft. Wir spielen "Fuck-You" und da kamen lustige Reimfolgen wie "Haus - Maus - raus - Schmaus - Blume (Brille) - Klaus (der nächste hatte es nicht gemerkt) - Hängematte (Fab) - Unterhose (JoH)" raus ^^ wir gaben es auf und tranken einfach alle einen. Sammy war sehr zum Erstaunen von uns in einem Zimmer verschwunden, wen er bei sich hatte, weiß keiner (er selbst konnte es mir gestern auch nicht sagen). Was da passiert ist weiß auch niemand - vielleicht wollten die sich auch nur schlafen legen... xD Jemand schrie ausm Klo: "AAAH, da liegt ja einer in der Badewanne" worauf ein "Ja halloooooooooooo" folgte. Der pinkelnde Typ rannte raus, Dave stand dann in der Tür, schaut uns grinsend an und setzt sich dazu. Nach einer Stunde spielen merken wir, dass keiner die Regeln (mehr) kennt. Wir spielen also Skat. Brille versuchte es uns zu erklären, wir waren aber alle zu blöd um es zu verstehen, worauf er wild mit den Armen wedelte, überlegte und uns dann zwölf weitere Spiele versuchte zu erklären. Wir verstanden kein einziges und spielten da drauf einfach MauMau und Arschloch ^^

1:30Uhr: Fab freut sich zum dritten Mal da drüber, dass ich ja doch noch gekommen bin und ich spiel einfach mal mit ^^ Sammy ist immer noch verschwunden und wir gehen wirklich einfach davon aus, dass sie eingeschlafen sind. Dave, JoH und Verne tanzen, bzw. pogen mehr. Brilles Bruder läuft über die Tanzfläche, bleibt stehen, schreit "YEAH, ihr seit gut Leute" und wird kurz darauf gnadenlos weggeschubst. Er landet auf dem Boden, bleibt da liegen und lacht sich weg. Nachdem ich aufs Klo gegangen bin liegt er da immer noch am lachen. Irgendwann rappelt er sich auf, pfeift seine Freunde zusammen und sie tanzen alle. Daniel hat seine Vorliebe für Lichtschalter entdeckt, sehr zum Grauen seiner Begleitung, die immer wieder versuchte seine Blicke auf sich und zu lenken.

2:00Uhr: Ich bin gut bedient und sehe kaum noch etwas. Torkelnd grüß ich jeden der mir entgegen kommt, stelle mich einfach zu Leuten die in einem hektischem Gespräch vertieft sind und störe sie dabei oder setz mich einfach zu Spielenden. Ich glaube, so richtig ist das keinem Aufgefallen, mir ist es im nachhinein aber trotzdem peinlich. Brille sitzt rauchend in einer Ecke und redet - ich frage mich mit wem, denn da ist niemand. Er schaut auf, winkt mich her und fragt: "Woooooo...sind alle?" ich zeig in die andere Ecke, wo sich alle befanden, er schaut erstaunt hin, nickt verständnisvoll, klopft mir auf die Schulter und meint:"Aus dir wird noch was, Jungchen" Ich lach ihn an, sodass ihm sau die Spucke im Gesicht landet. Auf einmal scheint er wieder nüchtern, guckt mich entsetzt an und meint:"Kannst du das wegwischen? =/" ich wisch es weg, entschuldige mich und gehe wieder. Kurz darauf torkelt Brille aber schon wieder, geht zu den Tanzenden, wird weggeschubst, macht kurz mit, reibt sich darauf den Arm und meint "Irgendwie könnt ihr nicht tanzen =/", setzt sich in einen Sessel und fängt an, Leute vollzulabern, die sehr entgeistert gucken.

2:30Uhr: Fab verarscht Leute. Daniel hat seine Vorliebe für den Schalter verloren. Dave liegt wieder in der Badewanne und keinen scheint es zu stören, denn sie gehen alle noch weiter da pissen. Fabs kleine Schwester kommt nach Hause, weil sie ihm frohes neues Jahr wünschen will. Fab umarmt sie, freut sich und fragt dann Manu, wer das denn gerade war. Jeder sucht jeden und keiner findet sich, obwohl wir nahezu alle in einem Raum sind. Die nächsten Stunden habe ich nur verschwommen in Erinnerung. Irgendwann taucht Sammy auf, er kann uns aber nicht sagen, wo er war, mit wem er da war und was er da gemacht hat. Er reibt seinen Po: "Fühlt sich normal an..." Ich schmeiß mich weg, er lacht irritiert und geht mit mir einen trinken. Paddy beklagt sich über Kopfschmerzen, was mich in einen tierischen Schock versetzt, worauf er mir eine knallt und meint: "Der Rauch du Hammel...MAAAN =O" Wir gehen raus. Ihm gehts wieder gut und wir gehen wieder rein. Es müsste mittlerweile bereits halb vier sein. Wir fragen uns, wie wir eigentlich nach Hause kommen sollen. Alle schauen sich ratlos an, fangen an zu lachen... Das hatten wir überhaupt nicht überdacht. Ich beschließe, dass wir zu meiner Ma gehen - die wirds schon locker aufnehmen. ^^ Fröhlich über diese grandiose Idee saufen wir weiter. Es werden immer mehr Leute, dich sich mit Gebrauchsgegenständen unterhalten. Viele schlafen bereits - oder sind kurz davor (mit jemandem) zu schlafen. Wir beschließen, nachdem Brille und Fab Kiko volllaberten und ihn von Sammy überzeugen wollten zu gehen. Brille: "Aber so ne schwule Ehe ist doch cool... =D Guck mal...Sammy sieht doch geiler aus, als die meisten Mädels hier... Und guck mal, der rennt dir auch net sssso schnäll weg, gibt ja kaum Möglichkeiten... ^^ und und...also...der weiß wat de willst... nimm ihn. looooos..." Fab: "ja...Und der Popo wird immer sauber gehalten xD" Brille: "Der Popo xD" Fab: "popo =D" Kiko beweist echte Geduld, hört sich das noch einige Zeit an, lacht mit und tut so, als wenn sie ihn überzeugt hätten. Sie erzählen Sammy von ihrer tollen Überzeugungstechnik, der sie nur belächelt und meint "Is nich nötig Jungs... trotzdem danke." Brille weicht zurück: "Aber nich küssen...der soll ja nich eifersüschtig werde" torkelt weiter, fällt über einen kleinen Schrank und landet auf dem Boden. Ein weiterer (mir unbekannter) Kumpel von ihm packt ihn am Shirt, schleift ihn über den Boden und freut sich darüber, dass er einen genialen Wischmobb gefunden hat. Wir verabschieden uns lachend und gehen. Es wird bereits hell, als wir ankommen. Vor der Tür sitzt zu meinem Erstaunen meine Mama, lacht mich lallend an und ruft: "Sie sehen aus wie mein Sohn..." Ich nehm sie in den Arm und trag sie ins Haus. Beim Frühstück (es ist mehr Nachmittagsessen) ist sie erstaunlich fit (zu fit für unsere angeschlagenen Ohren^^)

Eine sehr seltsame Nacht ^^

 

2.1.07 15:02


Seelischer Zusammenbruch

Ich frage mich, wo der Sinn dieser Spacken ist. Ich erkenne einfach keinen, ich begreife einfach nicht, warum es Lebewesen auf diesem Planeten gibt (Ich scheue mich, sie Menschen zu nenne), die einem das ganze Leben versauen können. Warum muss man immer in andere Leben eingreifen? Was ist denn so lustig daran, das Leben anderer zu zerstören?

Äußerst sensibel reagiere ich da drauf, wenn Freunde von mir betroffen sind, oder Leute die einfach sowieso mit ihrem Latein am Ende sind, täglich traurig am Fenster hocken und seufzend vor sich hinmurmeln: "Warum ist das Leben nur so gemein zu mir?" Warum muss es ausgerechnet dann auch noch diese Menschen treffen? Warum nicht diese Arschlöcher, die selbst anderen Leid zufügen, warum nicht Mörder, Vergewaltiger - warum verdammt passiert meinem Bruder so etwas nie? Warum kann er nicht mal leiden, bis er nur noch zitternd in seinem Zimmer sitzt und sich eine Klinge ins Fleisch rammt, sich danach erleichtert fühlt und später feststellt, dass er psychisch gesehen absolut krank ist...Warum nicht er? Warum meine Freunde? Warum ich? Warum überhaupt alle, die eh schon genug Probleme haben? Es geht einfach nicht in meinen Kopf. Ihr könnt auch sonst noch wie oft versuchen es mir zu erklären. Es geht nicht rein, es will nicht rein, es wird nie reinkommen...Ich werde mich dagegen sträuben, es zu kapieren. Nein, das will ich nicht verstehen - so etwas abrundtief gemeines soll nicht in mein kindliches Hirn. Ich bin eh schon total verkackt, ich muss nicht noch abgebrannter werden...

Ich hasse es auf jeden Fall. Ich hasse Menschen, die so etwas tun...Und ich werde diesen Personen trotzen. Ich werde es einfach nicht beachten was sie tun - für andere mag ich deswegen vielleicht noch kranker und verrückter als vorher erscheinen, aber ich lass mir doch nicht da rein reden. Meine Freunde sind wer sie sind - und sie sollen nicht durch solche Dinge nochmehr geschändet werden >(

29.12.06 06:07


Bayern

Oh man, ich hasse es hier...

So genug über Bayern geredet! - Anderes Thema: Warum muss man sich eigentlich erschießen? Ich halte es für wesentlich aufwendiger und verdächtiger mir erst eine Waffe zu besorgen...Dann muss man sich auch noch eine Stelle aussuchen, an der man wirklich stirbt (man könnte ja auch einfach mit einer Gehirnhälfte weiterleben, wie es schon einige Fälle gab) und dann sieht man am Ende auch noch nicht mal mehr schön aus... Ich find Erschießen scheiße. Wenn ich mich umbringen wollen würde, würde ich versuchen so zu sterben, dass man noch nicht sofort weiß, ob ich denn tot bin oder nicht...Dann schüttelt man mich und ruft "Pött...Pött wach auf... Pött bitte hör mich doch...wach auf...!" Und dann merkt man, dass ich nie wieder aufwache. Ist doch viel dramatischer. Gut, ich bin in gewisser Weise auch eine "Drama-Queen" ^^ Wenn ich mich schon aus Gründen wie diesen im Brief umbringe und wenn ich damit schon so viel Aufsehen bereite, dann kann ich diese Masche jawohl auch bis zum bitteren Ende durchziehen und auch den Tod nach diesem Muster vollziehen. Erschießen...Da sind die Wände dreckig, jemand muss es wegmachen und meine Nachwelt hat nur noch dieses schreckliche Bild von mir im Kopf... Vielleicht wollte er das ja erreichen...Aber das find ich irgendwie abgrundtief gemein. Selbstmord soll ums eigene Leiden gehen und nicht um das Leiden der anderen. Gut, auch wenn man wie in meinem bevorzugtem Tod schön sterben würde, würden sicherlich andere leiden - aber sie hätten mich noch in meiner vollen Blüte in Erinnerung...

Ein sehr makaberes Thema, wie es mir erscheint. Aber naja, ich muss meinem Kopf irgendwie Luft machen. Da wird zur Zeit viel zu viel reingepresst - ich kann gar nicht alles verarbeiten.

Und andauernd melden sich die Leute bei mir: Zeigst du denn so gar keine Regung? Ist dir das denn alles scheiß egal? Du bist so herzlos!

Aber warum verdammt soll ich mir denn immer wegen jedem Menschen Sorgen machen? Ich habe - so egoistisch es klingt - genug andere Sorgen...Und wenn ich diese Person nun mal nicht so gut kannte, dann muss ich doch auch nicht so sehr trauern, wie die, die nun mal mehr mit ihm zu tun hatten. Ich kenne das Kerlchen gerade mal von einigen Erzählungen und vielleicht zwei Tage mit rumhängen. Da wachsen einem die Leute nicht soooo sehr ans Herz, wie wenn man zum Beispiel einen nahestehenden Freund oder ein Familienmitglied (das man liebt) verliert. Soll ich jetzt rumheulen, wegen einer Person, die mir nahezu fremd ist? Soll ich mir jetzt die Tage vermiesen? Wegen einer Person, mit der ich nun mal nicht so die große Bindung hatte, verdammt? Haltet mich doch für gemein, aber ich kann doch auch nichts an meinen Gefühlen ändern. Ich kann doch nicht jemanden nach seinem Tod lieben lernen... -.-"

Und ja, er war mir vorher auch dazu noch nicht mal sooo sympathisch. Alles was ich von dem wusste, war, dass er gerne Streit angefangen hat, gern mal den Leader der Gruppe gespielt hat und sowieso alles, was ihm gehörte (zu dem auch Personen gehörten) bloß nicht von "Neuen" berührt werden durfte. Er ist der absolute King gewesen, so jemand, der wahrscheinlich noch mit seiner Crew Nachts vorbeikommt, um dich zu verprügeln, weil du seine Schnitte schräg angeguckt hast, oder was weiß ich. So, hier mal eine Trauerrede der etwas anderen Art.

Warum verdammt soll ich um jemanden trauern, den ich kaum kenne und nur das was ich von ihm weiß im höchsten Maße gegen mich ging und auch noch unsympathisch war? Ehrlich, würde ich jetzt trauern, wäre das absolut geheuchelt - so wie diese Menschen die ewig schlecht über jemanden reden und diesem den Tod wünschen - und ist dieser jemand dann schwer krank oder Tod, anfangen zu weinen und erzählen: "Er war doch so ein guter Mensch, sowas wollte ich doch nie...Wie konnte das nur passieren? Ich vermisse ihn! =´(" Ehrlich, da fühle ich mich mit meiner (bösen, bösen) Einstellung wesentlich besser =/

27.12.06 12:51


Some Music

Entschuldigt bitte dieses Anime-Zeugs, hab kein richtiges Video vom Lied gefunden =/


25.12.06 22:06


[erste Seite] [eine Seite zurück]  [eine Seite weiter]

One

Startseite
Me
Gästebuch
Page

Designer
Pic